Köstliches Homemade Pesto

228
Springe zum Rezept Rezept drucken

Die Zeiten von gekauftem Pesto sind von nun an vorbei! Ich zeige euch heute zwei einfach zubereitete und schmackhafte Pestos. Das klassische Basilikum Pesto und ein Tomaten Walnuss Pesto.

Was ist eigentlich ein Pesto?

Pesto ist eine ungekochte Soße, die bekannt ist aus der italienischen Küche. Der Klassiker ist das Pesto alla genovese. Dies wird aus Basilikum, Pinienkernen, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan zubereitet. Doch es muss nicht immer Basilikum sein. Viele verschiedene Kräuter und Nüsse eignen sich für die Zubereitung von Pestos.

Lieblingszutaten für dein Pesto

Kräuter

  • Thymian
  • Bärlauch
  • Petersilie
  • Koriander
  • Rucola

Nüsse & Kerne

  • Cashewkerne
  • Macadamia
  • Kürbiskerne
  • Haselnüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Walnüsse
  • Mandeln
  • Pinienkerne
  • Paranüsse
  • Pekannüsse

3 Ideen für deine Pesto Kreationen

  • Thymian, Paranüsse, getrocknete Tomaten, Parmesan, Olivenöl
  • Koriandergrün, Cashewkerne, Rapsöl, Limette, Chili, Cumin, Meersalz.
  • Rucola, Haselnüsse, Olivenöl, Zitronensaft, Parmesan, Meersalz.

Gerichte zum verfeinern

Ich verwende die selbst gemachten Pestos nicht nur für Pasta. Zum Beispiel eignet sich Bärlauchpesto zum verfeinern von Salaten. Thymianpesto passt wunderbar zu Fisch oder Fleisch. Petersilienpesto für Dips „Dip im Aioli Style“ oder als Brotaufstrich auf angeröstetem Baguette.

Mein Tipp „Brotaufstrich zubereiten“: Dazu Frischkäse und etwas Pesto miteinander vermengen.

Basilikumpesto zubereiten

Für das Pesto benötigen wir frischen Basilikum. Dieser wird mit Mandeln, Knoblauch und Zitronensaft in einer Küchenmaschine oder mit einem guten Pürierstab zerkleinert. Das Olivenöl kommt erst zum Schluss dazu, damit sich keine Bitterstoffe bilden.

Tomatenpesto zubereiten

Dazu werden in Öl eingelegte Tomaten und getrocknete Tomaten mit Walnüssen, Thymian und Parmesan in einer Küchenmaschine oder mit einem guten Pürierstab zerkleinert. Ein Schuss Olivenöl zum Schluss, damit eine Paste entsteht, hinzufügen.

Lagerung & Haltbarkeit

Das Pesto kann in Backpapier eingefroren oder in ein Glas abgefüllt werden. Dazu das Pesto mit Öl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. Bei beiden Varianten ist das Pesto über Monate haltbar.

Basilikum & Tomaten Pesto

Portionen 1 Glas
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.

Zutaten

Basilikum Pesto

  • 2 Bund Basilikum
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 TL Meersalz
  • eine handvoll geschälte Mandeln
  • 100g Parmesan
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 250 ml gutes Olivenöl

Tomaten-Walnuss Pesto

  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 150 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • eine handvoll grob gehackte Walnüsse
  • 100 g Parmesan
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 100 ml gutes Olivenöl

Anleitungen

Basilikum Pesto

  • Basilikum, Zitronensaft, Mandeln, Salz, Knoblauch und Parmesan mit einem Mixer oder Küchenmaschine zerkleinern
  • langsam das Olivenöl zugeben und weiter mixen

Tomaten-Walnuss Pesto

  • Walnüsse, Tomaten, Parmesan, Thymian mit einem Mixer oder Küchenmaschine zerkleinern
  • langsam das Olivenöl zugeben und weiter mixen

Pesto einfrieren

  • Pesto in Backpapier hüllen und einfrieren, sobald es durchgefroren ist, kann es mit einem Messer zerkleinert und portioniert werden, alternativ in ein Glas mit Schraubverschluss abfüllen
Gericht: Dip, Pesto
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Keyword: Basilikum, Parmesan, Pesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






Close
© Soulfood and Love
Close