Basisrezept für Overnight Oats

1K
Springe zum Rezept Rezept drucken

Mein Basisrezept für ein gesundes und kraftvolles Frühstück. Overnight Oats sind seit langen in aller munde und nichts neues. Dennoch möchte ich euch mein Rezept weiter geben.

Warum auf ein mal Overnight Oats? Durch meine Ernährungsumstellung brauchte ich auch alternativen für Lebensmittel die ich vorher täglich konsumiert hatte ohne darüber nachzudenken und daher brauchte ich auch eine Alternative für mein tägliches Frühstück.

Ich möchte euch erst mal mitteilen, dass es mir super super geht mit meiner Ernährung nach Clean Eating. Da ich mittlerweile weiß welche Komponenten ich durch was ersetzten kann und vieles schon immer selber zubereite und bei mir keine Fertigprodukte ins Haus kommen, ist mir die Umstellung sehr leicht gefallen.

Die erwarteten Heißhungerattacken blieben aus. Doch ich hatte so etwas wie „Zuckerentzug“. Ich wusste auch nicht, dass es so etwas gibt. Kopfschmerzen und Müdigkeit waren fast zwei Wochen mein Begleiter.

Warum ist das so? Der Körper wird nicht mehr permanent durch Zuführung von Zucker gepusht. Daher muss sich der Körper erst mal umstellen. und die Auswirkungen können eben auch Kopfschmerzen und Müdigkeit sein.

Was Hilft dabei den Zuckerentzug so schnell wie möglich zu überwinden?
  • Schwitzen durch Sauna & Sport
  • Viel Trinken – 2 bis 3 L am Tag
  • Entschlackungstees – Mate oder Brennnessel
Overnight Oats

Ich hätte nicht gedacht, dass mir so etwas je schmecken könnte. Doch seid dem ich es das erste Mal probiert habe, könnte ich es jeden Tag essen. Dieses Rezept ist super easy & schnell zubereitet.

Verwende dein Lieblingstopping

Obst, Beerenfrüchte, Trockenfrüchten, Nüsse oder selbstgemachte Granola.

Und das beste ist, es ist die perfekte „Frühstücks – Lösung“ für die Arbeit. Einfach in ein Weckglas abfüllen und am nächsten Tag mit in die Arbeit nehmen.

Overnight Oats im Glas

Overnight Oats

Portionen 1 Portion
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.

Zutaten

  • 70g Vollkorn Haferflocken
  • 100g Magerquark
  • 1/2 Apfel
  • 1EL Chiasamen
  • 120ml Mandelmilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • opt. selbstgemachtes Müsli

Anleitungen

  • 50 g Haferflocken, Zimt, Quark, Chiasamen, Agavendicksaft und der Mandelmich vermengen
  • über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen
  • am nächsten Tag den halben Apfel klein Würfeln und mit den restlichen Haferflocken unterheben
  • als Topping: etwas selbstgemachtes Müsli oder frisches Obst
Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Glutenfrei, Haferflocken, Quark, Zuckerfrei

Noch mehr healthy Rezepte findest du hier:

1 2 3 4 5 97 98 99 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Close
© Soulfood and Love
Close