Wunderschönes Mallorca & was ist eigentlich „Pa amb Oli“?

Erst mal zu Mallorca und dann gibt es zwei tolle Rezepte von mir zu Pa amb Oli 

Vergangenes Jahr waren ein paar Freunde von mir und ich auf Mallorca und verbrachten ein paar wundervolle Tage auf einer traumhaft schönen Finca. Im typischen mallorquinischem Stil. Leider wird die Finca ab diesem Jahr ausschließlich privat genutzt. Doch was für ein Glück, dass wir noch die Gelegenheit hatten uns dort ein paar Tage zu erholen.

Die Traumfinca haben wir über Fincallorca gebucht. Hier gibt es eine riesige Auswahl, die keine Wünsche offen lässt.

Mietwagen buchen

Wir wollten unabhängig sein, die Insel erkunden und zudem liegen die meisten Fincas Wort wörtlich in der Pampa. Daher bietet es sich immer an ein Mietauto zu buchen. Zu sechst hatten wir uns zwei Autos direkt am Flughafen gemietet. Die Übergabe bei Abholung und Rückgabe verlief total unkompliziert. Die meisten Unternehmen haben ihren Schalter und Fuhrpark direkt am Flughafen, einige etwas entfernt, was aber nicht weiter tragisch ist, denn mit einem Bus-Shuttle wird man direkt vor Ort gebracht.

Meine Empfehlung ist den Mietwagen direkt über Check24 bei einem bekannten Unternehmen zu buchen. Mit den Konditionen Faire Tankregelung, alle km frei und Vollkasko kann nichts mehr schief gehen.

Traumhafte Buchten auf Mallorca

Mit einer Freundin und meiner Mom hatte ich das Jahr zuvor schon ein paar Tage auf der Insel verbracht. Wir waren Anfang Juni in einem kleinen süßen Ort namens Colonia de Sant Pere an der Nordostküste. Noch etwas verschlafen Anfang Juni, aber das war genau das richtige für uns. Ein schönes Apartment für 3-6 Personen mit Dachterrasse haben wir über AirBnB gebucht. Wir hatten eine traumhafte Aussicht auf die Berge und auf das funkelnde Meer, Jackpot!

Auch für diesen Urlaub hatten wir uns ein Auto gemietet. Und haben jeden Tag ein anderes Stück Insel erkundet und somit jeden Tag anders erlebt. So fanden wir auch unglaublich schöne Buchten.

Zwischen Colonia de Sant Pere und Betlem

Belem

Die Strasse von Colonia de Sant Pere Richtung Betlem fahren, kurz vor Betlem die Strasse in Richtung Meer nehmen und an der Küste parken. Von hier aus könnt ihr die Buchten Richtung Colonia de Sant Pere ablaufen und euch die schönste zum Baden, sonnen und relaxen aussuchen.

Bucht Mallorca

Der schönste Strand von Mallorca

Der für mich wohl schönste Strand ist in Son Serra de Marina. Jedes mal, wenn ich auf Mallorca bin fahre ich dort hin.

Warum? Weil der Strand unglaublich weitläufig, nicht touristisch und das Meer türkisblau, klar und sauber ist. Hinter dir befindet sich nichts außer weite Dünen. Keine Hotelkomplexe weit und breit und der Sand unglaublich weich.

Mallorca Son Serra

Und On Top gibt eine auch noch eine super nette Bar mit angenehmen Leuten und gutem Essen.

Das El SOL in Son Serra de Marina

Hier gibt es nicht nur gutes Essen, sondern auch einen herrlichen Ausblick auf das türkisblaue Meer. Das ist Urlaub.

Son Serra

Hafenbar in Alcúdia

In Alcúdia lädt die Bar Aqua Cocktail & Snack die sich am Ende der Hafenstraße befindet zum Träumen ein. Nimm Platz auf einer Lounge und lass das Meer, die Schiffe und das Rauschen der Wellen auf dich wirken. Jetzt bist du wirklich im Urlaub angekommen. Fehlt nur noch der Sangria den du gleich bestellen wirst.

Alcudia

Alcúdia

Paella & Fisch essen Port de Pollença

Im Restaurante Ambrosia könnt ihr richtig gut essen gehen. Die Paella, die ein befreundetes Pärchen bestellt hatte, war göttlich. Saftig, gut gefüllt mit tollen Einlagen an Muschen, Meeresfrüchte und Gemüse. Ich hatte einen gratulierten Kabeljau der ebenso unglaublich gut war. Wir haben sogar an einem Samstag Abend spontan zu acht spontan einen Tisch bekommen und hatten zwei Kellner die sich um unser Wohlbefinden bemühten. Und fehlte es an diesem Abend an nichts.

Son Carrió „Dort wo die Einheimischen Essen gehen“

Son Carrio ist ein kleiner verschlafener Ort mit einer süßen versteckten Tapasbar das Ca’s Patró. 
Wenn du leckere Tapas essen möchtest, in einer ruhigen angenehm lockeren Atmosphäre und gerade in der Nähe bist, dann lohnt es sich hier vorbei zu schauen. Du sitzt gemütlich in einem schönen Innenhof zwischen Einheimischen und genießt deine Tapas und guten Wein.

Mallorca immer wieder gerne

Im September geht es wieder nach Mallorca. Dieses mal mit meinem Liebsten. Wir haben uns eine traumhaft schöne Finca für 2 Personen auf Fincamallorca rausgesucht. Ich bin gespannt was ich dieses mal für Eindrücke mitbringe, denn die Insel hat noch einiges zu bieten.

Doch was ist jetzt Pa amb Oli ?!

Pa amb Oli ist Katalanisch und heißt so viel wie Brot mit Öl. Das bekannteste ist wohl das „Pa amb tomàquet“ was es in jeder Bar auf dem Festland und auf den Balearen gibt und wird als Snack zu einem Getränk gereicht. Perfekt für den kleinen Hunger. Dabei wird geröstetes Bauernbrot mit Knoblauch abgerieben, mit einer halbierten frischen Tomate eingerieben und zu guter letzt mit Olivenöl beträufelt. Aber es gibt noch viele weitere Varianten.

In Son Carrió in der besagten Bar Ca’s Patró habe ich Pa amb Oli in zwei Varianten gegessen. Pa amb Oli mit Lomo del credo, mit Schweinelende die dünn geschnitten und kurz angebraten wurde und Queso manchego. Dazu ein Glas Wein und der Tag ist perfekt.

Meine Pa amb Oli Kreationen

Pan amb Oli

Gutes Weißbrot mit Mojo verde rösten. Tomaten mit einer Vierkantreibe hobeln und etwas davon auf das geröstete Brot geben. Manchego oder Burrata darauf verteilen.

Pan amb Oli

Gutes Weißbrot mit Olivenöl beträufeln, in einer Pfanne rösten und etwas gewürfelte Tomaten auf das Brot geben. Die Hühnerbrust sehr dünn aufschneiden, anbraten, Manchego darauf verteilen und auf die Tomaten legen.

Was sind eure Mallorca Highlights?
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: