Gegrillte Dorade mit Petersilienkartoffeln & Safransoße

Meereslust, cremig, herzhaft und leicht zugleich, 

Dorade gibt es heute in jeder Fischauslage oder gefroren zu kaufen. Ich greife meistens auf die gefrorene Variante zurück, dann habe ich immer was daheim, wenn ich mal wieder Lust auf gegrillten Fisch verspüre. Die Dorade oder auch Goldbrasse genannt ist ein toller Mittelmeerfisch mit festem Fleisch und wenig Gräten.. Ich mag diesen Fisch sehr sehr gerne, da er an sich schon sehr schmackhaft ist und mit wenigen Gewürzen und Kräutern ein tolles Gericht zaubern kann.

Dorade ist vielseitig und passt in jede Jahrezeit. Serviert auf einer gemischten Meeresfrüchteplatte oder nur mit Baguette und Mojo oder mit Grillgemüse lässt keine Träume und Variationen offen.

Ich bereite die Dorade im ganze zu mit klassischen Petersilienkartoffeln und einer schmackhaften Safransoße. Dieses Gericht macht definitiv Lust auf Meer. Ein Gedicht ♥

 

Dorade mit Petersilienkartoffeln
Autor: Lisa Maria
Zutaten
Petersilienkartoffeln
  • 500 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 Bund gehackte Petersilie
  • 1 EL Butter
  • Salz
Dorade
  • 4 Doraden (TK)
  • frischer Thymian
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
Safransoße
Zubereitung

Safransoße

die Safransoße kann schon vorbereitet und kurz vor dem Anrichten aufgekocht werden

Petersilienkartoffeln

  1. Kartoffeln gar kochen
  2. Butter und gehackte Petersilie zugeben, salzen und alles gut vermengen

Dorade

  1. Doraden auftauen lassen, waschen und trocken tupfen
  2. das Filet 2x längs und 2x quer auf jeder Seite einschneiden
  3. ein Backpapier mit Olivenöl beträufeln, Salz, Pfeffer und Thymian darauf verteilen
  4. die Doraden Stück für Stück auf das Backpapier legen und gut mit den Gewürzen und dem Olivenöl einreiben und marinieren

Kochen

  1. Eine Pfanne mit flachem Rand auf den Herd oder Paellero stellen und heiß werden lassen
  2. die Knoblauchzehen im Ganzen (etwas mit einem Messer zerdrücken) in die Pfanne geben
  3. die Doraden in die Pfanne legen und von jeder Seite ca. 4-5 Minuten gut anbraten
  4. die Kartoffeln in der Pfanne verteilen und auch noch mal mit heiß werden lassen
  5. zum Schluss wird noch etwas gehackte Petersilie auf die Doraden gegeben

Anrichten

  1. Die Pfanne mit den Doraden und den Kartoffeln auf den Esstisch stellen.
  2. Auf die vorgewärmten Teller etwas Safransoße geben und dazu eine Dorade und Kartoffeln aus der Pfanne.

 

Dorade

0

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: